Reviewed by:
Rating:
5
On 13.04.2020
Last modified:13.04.2020

Summary:

Freispiele mit Spezialsymbol beim Automatenspiel Dragonвs Treasure Dragonвs mehr lesenв Und.

Erfahrungen Flatex

Hilf mit! Unterstütze andere Nutzer bei der Wahl des richtigen Anbieters, indem Du Deinen individuellen Erfahrungsbericht zu Flatex jetzt abgibst. Flatex Erfahrungen von anderen Tradern | Detaillierter Testbericht - wie gut schlägt sich der Broker im Test? Handelt es sich um Betrug oder nicht? flatex Erfahrungen aus Sicht des Kleinanlegers. Was sind Vor- und Nachteile eines flatex Depots gegenüber anderen Depotanbietern und Banken?

Flatex Test und Erfahrungen

Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Neue Depotkosten und langsame ETF/Aktien-Order. Ich war. flatex Erfahrungen. flatex ist ein deutscher Broker, der als GmbH mit Sitz in Kulmbach firmiert. Das Handelsangebot ist sehr umfangreich gestaltet, wobei man. flatex Erfahrungen aus Sicht des Kleinanlegers. Was sind Vor- und Nachteile eines flatex Depots gegenüber anderen Depotanbietern und Banken?

Erfahrungen Flatex Testbericht Video

So einfach handelst Du bei flatex ...

Dem Trader stehen etwa 40 Orderarten zur Verfügung, was im Vergleich zu anderen Brokern überdurchschnittlich ist. Pro Monat gibt es weiterhin eine Gutschrift von 25 Echtzeit-Kursen und weitere zehn pro ausgeführter Wertpapierorder.

Über den Freibestand hinausgehende Abfragen berechnet flatex mit 0,01 Euro je Kursabfrage. Für die flatex Anmeldung wird der Nutzer durch ein seitiges Anmeldeformular geführt, das übersichtlich und gut verständlich aufgebaut ist.

Die Angaben reichen von persönlichen Daten bis hin zur Risikoklasse. Es gibt fünf verschiedene Risikoklassen:.

Diese Einteilung der Kunden in Risikoklassen entspricht der Einteilung, die auch die Verbraucherzentralen nutzen. Zwar gibt es im Wertpapierhandelsgesetz keine einheitliche Definition für Risikoklassen, das Gesetz fordert jedoch, dass sich eine Kunde einer Risikoklasse zuordnet.

Auf Grundlage dieser Selbsteinschätzung schätzt der Broker wiederum den Beratungsbedarf und die möglichen Finanzprodukte für dessen Depot ein.

Erfahrene Anleger können sich bei flatex noch den Zugang zu risikoreichen und komplexen Finanzprodukten sichern. Am Ende des Anmeldeprozesses erhält der Kunde ein ausdruckbares Dokument von flatex.

Entscheidet er sich für das PostIdent-Verfahren, geht er mit den unterzeichneten Dokumenten zur nächstgelegenen Postfiliale. Dort überprüft ein Mitarbeiter anhand des Personalausweises oder Reisepasses des Kunden dessen Identität und schickt die Unterlagen an flatex.

Das VideoIdent-Verfahren ist die modernere und schnellere Variante. Hierfür benötigt der Kunde einen Computer mit Webcam.

Um sich zu legitimieren, muss er seinen Personalausweis in mehreren Positionen in die Kamera halten. Diese werden später benötigt, um Transaktionen zu autorisieren.

Gleichzeitig ist es empfehlenswert, den gewünschten Sparbetrag bereits jetzt auf das Depot-Verrechnungskonto zu überweisen, das bei der Kontoeröffnung angelegt wurde, um nach Erhalt des Passwortes sofort mit dem Handel beginnen zu können.

Weder für das Depot noch für das Depot-Verrechnungskonto fallen bei flatex Kosten an. Es gibt ferner keine Mindestgebühren, was vor allem Kleinanlegern hilft, die Kosten niedrig zu halten.

Ein Depotübertrag auf das eigene flatex Depot ist ohne Probleme und in kurzer Zeit möglich. Der Broker stellt auf seiner Webseite hierzu die notwendigen Dokumente zum Download bereit.

Diese kann der Kunde ausdrucken, ausfüllen und an die depotführende Bank, von der er das Depot auf das flatex Depot übertragen möchte, senden.

Bei der WebFiliale handelt es sich um eine kostenlos nutzbare Webtrading-Anwendung. Die Software zeichnet sich durch eine übersichtliche Darstellung und eine einfache Bedienung aus.

Die Onlinebank aus Oberfranken führt eine neue Depotgebühr auf Wertpapier ein. November werden Zertifikateorders deutlich teurer - auch beim Handel von Hebelprodukten müssen Flatex-Kunden dann mehr bezahlen.

Vereinheitlicht wurden die Preise für den Handel an europäischen Auslandsbörsen. März mehr bezahlen Dreh an der Preisschraube zum 1. Januar mehr bezahlen Flatex führt Strafzinsen für Kunden ein Flatex hat Strafzinsen auf Kundeneinlagen eingeführt.

Für Einlagen von Kunden berechnet der Onlinebroker ab Mit über Alleine wer, frei von Auslandsquellensteuer bei geringem Spread in London ordern möchte, hat das Nachsehen.

Ein Handel von Futures und Optionen wird jedoch derzeit nicht angeboten. Die Ordergebühren sind unabhängig vom Ordervolumen.

Gleiches gilt für eine Order über Hinzu kommt ein geringes Entgelt des jeweiligen Börsenplatzes. Beim Fondshandel können Flatex-Kunden aus fast 4.

Fonds sind über die Börse oder direkt über die Fondsgesellschaft handelbar. Kein schlechtes, aber auch kein unschlagbares Angebot, bieten zahlreiche Fondsvermittler und einzelne Online-Broker doch mehrere tausend Fonds ohne Ausgabeaufschlag an.

Positiv: Sparpläne können bei Flatex bereits ab Sparbeträgen von 50 Euro eingerichtet werden. Aktien- und Zertifikate-Sparpläne werden, anders als bei anderen Brokern, nicht geboten.

Sparer können flexibel zwischen monatlicher, quartalsweiser, halbjährlicher oder jährlicher Ausführung wählen.

Ausführungen im Rahmen eines Fonds-Sparplanes kosten 1,50 Euro. Positiv: Über ETFs können kostenlos angespart werden. Die Orderprovisionen sind volumenunabhängig.

Wer also häufig Wertpapiere handelt, spart Gebühren. Auch Sparer kommen zu akzeptablen Konditionen zum Zuge.

Andere Depotbanken bieten hier teils deutlich mehr. Flatex richtet sich vornehmlich an Privatanleger. Ziel sei ein "verständliches und faires Angebot".

Inzwischen zählt die flatex-Gruppe mehr als Die Summe des Kundenvermögens übersteigt 48 Mrd. Das Handelsangebot von Flatex belegt in Tests häufig vordere Plätze.

Getestet wurden 17 Anbieter. Dann übermitteln Sie uns Ihre Bewertung! Alle Positive Neutrale 7. Negative 9. Die Eröffnung erfolgte online, die Legitimation über Videoident.

Die Zusendung der nötigen Kontounterlagen ging schnell und dauerte nur wenige Tage. Der Login war ebenfalls nach nur wenigen Tagen möglich.

Insgesamt bin ich damit sehr zufrieden gewesen. Das Online-Banking und die flatex App nutze ich Ich bin seit ca. Die Hälfte ist sofort überwiesen worden, auf den Rest warte ich jetzt seit einem Monat.

Habe Flatex an Werde jetzt einen Anwalt einschalten. Kann diese Handelsplattform nicht empfehlen. Das gibt es günstiger, mit besserem Service.

Der Kundenservice ist derart unfreundlich! Auf kritische Fragen reagiert man schroff, abweisend, herablassend, dass nicht einfach der Hörer aufgelegt wird ist ein Wunder!

Zudem verstehe ich nicht, warum Flatex immer wieder als bester Broker gekürt wird! Für den Cash Betrag nehmen sie Negativzinsen, überweist du deinen Gewinn sofort nach dem Auflösen der Wertpapierposition, zahlt man wieder Zinsen, für die Bearbeitung des Depots sind ab dem Das sind bei Braucht man nicht!

Das Argument, die Benutzeroberfläche sei besser als z. Es wurde diesbezüglich viel Kritik über Onvista geäussert, nun aber ist die Flatexoberfläche nicht mehr weit von der Onvista Oberfläche entfernt.

Wenn es keinen Grund zum Bleiben gibt, dann ist das der Beste zu gehen! Vielleicht möchte man die Kleinanleger aussortieren.

Ich jedenfalls baue meine Positionen ab, denn lt. Erfahrungen anderer Anleger scheint die Depotübertragung wohl auch mangelhaft sein!

Als ich vor Jahren zu Flatex ging, war der Service gut und schnell. Heute ist es eine einzige Katastrophe! Ein Depotübertrag dauert gerne mal bis zu einem halben Jahr.

Das ist das Gegenteil von kundenfreundlich! Der TelefonSupport ist nicht hilfreich, kann man sich das ewige Warten in der Warteschleife sparen, da einfach nur vertröstet wird.

Service ist auch OK, telefonisch bisher immer gut beraten worden. Was allerdings gar nicht geht, ist dass ich mich über den Webbrowser seit 2 tagen nicht anmelden kann, mit dem Problem stehe ich laut Service nicht alleine da?

Zudem sind die versteckten Kosten schon happig Depotgebühren, Strafzins auf den ersten Euro etc. Flatex hat mein Referenzkonto einfach gelöscht, weil es sich geändert habe.

Das war Unsinn. Telefonisch wusste der Mitarbeiter nicht Bescheid. Mir wurde auch konkret nicht geholfen. Flatex war mal recht kompetent.

Seit der Einführung der "Webfiliale" ist Flatex nur noch Müll. Die Depotgebühr ist ebenfalls ein Grund, nicht Kunde zu werden. Aber bisher erfolglos.

Der erste Depotübertrag wurde nach 4 Monaten nur zur Hälfte ausgeführt. Die andere Hälte bliebt im Flatex Depot. Der zweite wurde nach 1 Monat auch gestartet aber bisher sieht es nicht danach aus, dass das gemacht wird was ich im Depotübertrag angegeben habe.

Mich sieht Flatex nie wieder. Sehr sehr schlecht. Mein Vorschlag, bitte hier keine ausländischen Papiere kaufen! Der Support ist einfach schlecht!

Bei ausländischen Aktien fehlt hier die Kompetenz. Wenn Probleme auftauchen, die können Ihnen nicht helfen.

Ich würde definitiv andere Broker vorschlagen. Die Preise werden ständig erhöht bzw. Leistungen bleiben aber unverändert!

Ich bin dabei seit und meine Kosten werden immer nach oben angepasst. Kundenservice braucht ewig für Anfragen. Flatex will keine long-term Investoren.

Es scheint mein Vertrag nichts mehr wert zu sein. Ich würde Flatex leider nicht mehr empfehlen. Ich würde einen Wechsel zu Consors, Comdirect etc.

Nachfrage beim Kundenservice ergab, dass kein Grund gefunden wurde. Mailanfragen über den Webtrader sind seit Tagen im Status "in Bearbeitung".

Ich mach jetzt alles platt und bin weg. Finger weg von diesem Broker! Nicht mehr vertrauenswürdig - Schade! Suchte einen Broker ohne Gebühren und Strafzinsen, weshalb ich damals das Depot bei Flatex eröffnete.

Mein bisheriger Broker konnte den Depotwechsel zu Flatex innerhalb einer Woche mitsamt den Verrechnungstöpfen! Kurz nach Depoteröffnung wurden dann aber doch Gebühren und Strafzinsen von Flatex erhoben.

Wollte dort erreichen, die Strafzinsen erst ab einem gewissen Dauerbestand zu erheben, weil diese mich ansonsten beim aktiven Traden behindern!

Da dies dort niemand interessierte, kündigte ich mein Depot und beauftragte meinen neuen Broker mit dem Depotwechsel.

Dieser Wechsel wird von Flatex aber nicht bearbeitet, obwohl dieser dort nachweislich schon Monate vorliegt! Auf meine Beschwerde bei der BaFin kam dort leider nur die Antwort, das man hier nichts machen kann, da Flatex momentan damit überfordert sei, die Menge an Wechselanträgen wohl unzufriedener!

Kunden zu bearbeiten Kann wirklich nur jedem raten, der irreführenden Werbung von Flatex keinen Glauben zu schenken, und stattdessen zu einem guten und preisgünstigem Broker zu wechseln!

Neuerdings erhebt flatex Depotgebühren. Ich werde also nun gezwungen, 7,49 EUR pro Monat! Diese 30 Millionen hätte flatex lieber in sozial engagierte Menschen stecken können, die nicht schon Millionen auf dem Konto haben, z.

Krankenschwestern oder Pflegepersonal. Schämt euch flatex. Einfach ein schlechter Broker! Unübersichtlich ohne Ende und verarscht wird man zusätzlich!

Ohne Rückfrage kommt man einen Flatex-Kredit gestellt. Dieser ohne Zustimmung angenommen, wenn man nicht reagiert. Grundlage dafür sei angeblich die Information im Postfach Meiner Meinung nach ist dies nicht zulässig.

Zudem ist der Service einfach unglaublich inkompetent. Bin jahrelanger Flatex- Kunde. Enttäuscht wurde ich von einer angekündigten neuen Gebühr, die abhängig vom Depotwert sein sollte.

Daraufhin wollte ich mein Depot auf eine andere Bank übertragen. Ebenso wurden meine Kinder in diesen Club aufgenommen, obwohl diese kaum Trading- Gebühren verursachen und deren Depot recht bescheiden ist; aber die kostenlosen Sparpläne mit ETF's sind hier optimal.

Flatex empfand ich die ganze Zeit so seriös und vertrauenswürdig wie "Der Aktionär" Angefangen von Gebühren für ausländische Dividendenzahlungen im Kleingedruckten und Zuschläge für Order die zu den vielbeworbenen 5,90 Euro dann hinzukommen.

Unvergessen auch die nichtvorhande Erreichbarkeit der Handelsplattform bei signifikanten Erreignisse z.

Trump Wahl. Die Website finde ich zudem grottig programmiert mit 0 Usability. Depotübertrag wurde gemacht, Kündigung bisher nicht. So hält man Kunden.

Ich empfehle die DKB für Kunden, die buy and hold fahren. Dürfte bei 10 Orders im Jahr auch billiger sein, da Depot komplett kostenlos und ohne Strafzins.

Flatex empfehle ich nicht weiter. Ich war vor Flatex bei benk. Da benk aber irgendwie verschwunden ist, oder mit flatex fusionierte, ging mein Depo und Cashbestand zu Flatex, geschenkt.

Dann kam die unsegliche Depogebühr und ich wollte wechseln. Es dauerte geschlagene 5 Wochen bis die Aktien übertragen wurden!

Nun wollte ich noch mein Cash überweisen, jedoch kann ich aus mir unbegreiflichen Gründen keine Überweisung tätigen. Es existiert einfach der Button "Überweisung" nicht!

Seit Wochen schreibe ich an Flatex und bitte um die Überweisung, doch nichts passiert. Beim Übertrag habe ich auch ein Referenzkonto angegeben, aber nichts passiert.

Immer wieder gibt mir Flatex die gleiche vorgefertigte Antwort, die auch nie auf meine Frage bezogen ist, sondern vermutlich einfach reinkopiert wird um mich abzuwimmeln.

Die Anmeldung und Eröffnung hat auch wunderbar funktioniert. Erst, als ich dann wechseln wollte, kam es zu Problemen.

Im Februar stellte ich einen Antrag für den Depotwechsel und erst im Juli wurde der Vorgang tatsächlich ausgeführt, aber erst, nachdem ich mich bei der Bafin schriftlich beschwert habe.

Davor habe ich mehrere Male versucht, mit dem Support zu telefonieren, um zu fragen, warum es so lange dauert. Auf E-Mails und ein Einschreiben wurde auch nicht reagiert.

Auf einer Infoseite wurde nur darauf hingewiesen, dass im Moment viele wechseln wollen und es daher zu längeren Übertragszeiten kommt. Es ist natürlich nichts Neues, was ich über die Flatex schreibe.

Es kann nicht sein, dass man einen Depotübertrag so lange hinauszögert und nicht auf Anfragen reagiert.

Eigentlich war ich zufrieden, aber der Service ist unmöglich. Kundenservice ist mega schwierig zu erreichen, oftmals Wartezeiten am Telefon von über 30 Minuten.

Keine Zufriedenstellende Lösung es ging um die Verhinderung der Depotkündigung durch Flatex -hierbei sollte ein Supportticket zu einer schnelleren Klärung des Problems führen.

Ich fürchte, das ist gängige Praxis in diesem Institut. Sollte das demnächst nicht klappen, werde ich mich an die BaFin wenden. Wenn etwas zu billig ist, gibt es immer einen Haken.

Bin wegen der jetzt eingeführten Depotkosten und auch der Negativzinsen von Erste Übertragstranche brauchte mehr als 2 Monate für den Wechsel, die 2.

Tranche ist nach 2 Monaten noch nicht komplett bei der Consorsbank aufgetaucht, obwohl im Flatexdepot nicht mehr vorhanden und damit auch nicht mehr handelbar.

Im Kontext dazu keinerlei Kommunikation, null Service. Ich fühle mich wirklich hinter die Fichte geführt.

Ich war ca. Über zwei 2! Monate hat Flatex es nicht geschafft mein Depot zu übertragen. Nachdem ich mit einer Beschwerde bei der BarFin gedroht habe wurde der Depotübertrag am nächsten Tag durchgeführt.

Nun zwei Wochen danach wurde von Flatex mein Konto einfach so - ohne Kündigung - gelöscht. Ich bin zu Flatex durch den positiven Zuspruch durch Finanztip gekommen.

Und über die Jahre lief alles gut. Es gab keine Probleme. Doch zum Daraufhin wurde es auch nicht mehr von Finanztip empfohlen und ich entschloss mich zu wechseln.

Doch dann fing das Blatt an, sich zu wenden. Der Depotübertrag ist eine Katastrophe. Der Kundenservice der Bank wurde dann mit einem Male unterirdisch.

Es ist nur ein Teil übertragen worden bzw. Anfragen sind zwar möglich, werden aber gar nicht, oder nicht zufriedenstellend beantwortet.

Meine Empfehlung an zukünftige Kunden: Lasst es sein! Ich habe seit mein Depot bei Flatex gehabt und war zunächst recht zufrieden. Die Serviceleistungen waren nie die Besten, die Preise aber unschlagbar.

Leider änderte sich dies, wie bereits mehrfach aufgeführt, im Verlauf mit Erhöhung der Sparplanpreise, Negativzinsen auf das Konto etc.

Bei mir persönlich kam dann das Problem hinzu, dass ich vermutlich aufgrund eines Systemfehlers Sparpläne zwar anlegen konnte, diese aber nicht mehr ausgeführt wurden.

Trotz zahlreicher Mails und Anfragen lies man dieses Problem einfach im Sande verlaufen. Die Einführung der Depotgebühren war dann der Anlass zur Kündigung im Februar, die Übertragung zu meinem neuen Broker dauerte sage und schreibe fünf Monate.

Habe schon öfter mal Bank und Depot gewechselt, meistens war das ganze nach 2- 4 Wochen erledigt. Flatex hält hier den Negativrekord.

In der ganzen Zeit wurde wie üblich weder auf Mails noch Telefonate reagiert. Fazit : Service war nie das Motto von Flatex, bei unschlagbaren Preisen und Angebot verständlich und akzeptabel.

Heute nicht mehr zu empfehlen. Bin voll und ganz zufrieden. Die ganzen negativen Bewertungen beziehen sich ja auf Depotüberträge, an denen man sich jetzt nicht stören sollte.

Wer Handeln will, ist hier goldrichtig. Keine versteckten Kosten für Zweitschriftenversand onVista und Smartbroker , Bruchstücke einfach über die Webfiliale handeln onVista: Handel von Bruchstücken nur per Telefon - schade, dass die aktuell keine Hotline haben und sehr intuitives Handeln.

Die Nutzung der Webfiliale ist ok, die Kosten waren gut, Gebühren ok. Viel zu tun hatte ich mit Flatex letztlich nicht, ich bin ein klassischer fauler Anleger, keine hohe Summe und wenig Aktivität.

Jetzt wollte ich zu Smartbroker wechseln - auch weil sich negative Kommentare gehäuft haben. Und dann ging es los..

Ich warte seit 5 Monaten! Anfragen werde nur mit Kommunikationskonserven beantwortet. Absolut unterirdisch.

Ich scheine mich ja in guter Gesellschaft zu befinden. Potentiellen Neukunden kann ich nur zu "Finger weg" raten. Schaut ok aus, läuft ganz ok - solange, bis man weg will oder auf irgendeine Art Service oder so angewiesen ist.

Ab da geht's direkt in die Büsche. Ich bin seit ca. Wegen der damals konkurrenzlos günstigen Konditionen bin ich im Herbst zu flatex gewechselt und habe dort für gute Provisionseinnahmen ca.

Dies war der Firma wohl nicht genug und die Konditionen wurden ständig verschlechtert. Die Einführung einer prozentualen Depotführungsgebühr im März war jedoch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Mit der Depotübertragung dorthin habe ich flatex per Einschreiben am Dann passierte fast sieben Wochen gar nichts. Als ich flatex ankündigte, wie viele andere Abtrünnige auch, die BaFin zu informieren, kam Bewegung in die Sache.

Nach fast 2 Monaten haben Sie es geschafft, die Werte am Es hat 4 Monate und 6 Tage gedauert, bis mein gesamtes Depot von Flatex nach Onvista und Smartbroker übertragen wurde.

Die Gebührenstruktur, die Beantwortung von Anfragen, sind unterirdisch. Nun übernehmen sie auch noch Degiro, die nicht besser sind. Auch die AGBs sollte man sich bei beiden genauer durchlesen, dann stellt man fest, dass das Depot und die Einlagen unzureichend geschützt sind.

Ich kann von Flatex definitiv nur abraten. Die Einstiegskosten sind sehr niedrig, aber die Folgekosten sprengen jeglichen Rahmen. Um etwas Positives zu nennen, kann man sagen, dass prinzipiell Flatex einen soliden Aufbau der App und der Homepage aufzeigt.

Jedoch ist der Kundenservice nicht erreichbar und man kann das Depot nur schwer kündigen. Achtung Kostenfalle und sehr intransparent!

Also wenn man an seine Aktien will, Finger weg! War früher immer zufrieden. Die Strukturen passen nicht mehr zu den Kunden. Den kleinen Aktionär wollen sie nicht mehr.

Und dann mit Service Werbung machen! Früher war das anders schnell und sehr zufriedenstellend. Flatex war mal ein Broker, welcher kostengünstig war.

Bei einem Depot bis Order können nicht mehr storniert werden. Mehrfache Versuche, den Kundenservice zu kontaktieren, bleiben und beantwortet.

Werden nun rechtliche Schritte einleiten. Zudem in den letzten Jahren immer teurer und teurer und teurer geworden.

Erst Negativzinsen, dann Depotgebühren und zudem noch die Order immer teurer gemacht. Da gibt es viel günstigere Anbieter mit besserem Service.

Ich hatte schon mehrere Jahre ein Konto bei Flatex. Das erste Mal habe ich über einen Wechsel nachgedacht, nachdem Negativzinsen ab dem ersten Tag ab dem ersten Euro für das Guthabenkonto gefordert wurden.

März eingeführt werden sollten, war es mir zu viel, zumal man dann doppelt von Gebühren betroffen war. Wenn man kein Guthaben hatte wegen der Negativzinsen , dann musste man nach dem Abbuchen der Bestandsgebühr Zinsen für die Überziehung zahlen.

Wenn man Guthaben vorhält, zahlt man darauf Negativzinsen. Eine einfache, transparente und kundenfreundliche Gebührenstruktur sieht anders aus.

Mitte Februar habe ich dann mein Depot gekündigt. Ende Februar habe ich die Info bekommen, dass mein Auftrag "noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen würde".

Anrufe bei der Hotline funktionierten oft gar nicht oder man musste 50 Minuten warten. Mitte April habe ich mich dann bei der Bafin beschwert, woraufhin dann alles relativ schnell ging - innerhalb von einer Woche wurde mein Depot aufgelöst und die Wertpapiere auf mein neues Depot übertragen.

So etwas darf nicht sein - gut, dass die Bafin hier helfen konnte. Mein Antrag für einen Depotübertrag vom Beim neuen Geschäftsmodell der eingeschränkten Handelspartner finden sich diese, von denen laut Finanz-szene.

Die erzwungenen Depotgebühren und Negativzinsen werde ich über die Bafin zurückfordern. Nach anfänglich gutem Service und guter Gebührenstruktur hat sich die Situation immer weiter verschlechtert.

Mittlerweile sind negative Zinsen auf dem notwendigen Guthabenkonto fällig. Ein darauf hin erfolgter Depotübertrag auf eine andere Bank ist nach acht Wochen nicht bearbeitet.

Die Bearbeitungszeit läge derzeit bei mindestens 8 Wochen. Dies ist meines Erachtens inakzeptabel. Handel an Parkettbörsen, u.

Ohne Kundenbenachrichtigung. Hier sollte man ganz weit weg bleiben. Flatex hat sich leider vom gutem Broker zum no go entwickelt.

Anfragen zu diesem Thema werden so beantwortet als wäre man ein Vollidiot, der von Börse keine Ahnung hat.

Frechheit so mit Kunden um zu gehen. Trifft aber alle Kunden der betreffenden externen Bank. Das kann wohl allgemein abgehandelt werden.

Nach Urgenz klappt es dann 2 mal wieder. Jetzt das gleiche wieder. Dauerauftrag storniert. Keine Antwort auf Anfragen innerhalb von 10 Tagen.

Cfd-Plattform oft nicht erreichbar. Während man auf dieser Plattform ist, verabschiedet sich diese und es kommt die Meldung, dass die IP-Adresse nicht gefunden wird.

Dies passiert inzwischen täglich. Manchmal dauert es 2 Stunden und länger, bis es wieder geht. Der Service meint, es liegt an meinem Internet, dabei geht jedoch alles andere!

Auch Aktien kann ich kaufen und verkaufen - eben nur die Cfd-Plattform geht nicht. Man erhält keine Hilfe, obwohl ich dieses Problem schon öfter gemeldet habe.

Auch mit verschiedenen Browsern geht die Plattform nicht. Heikel ist es, wenn man dann sein Limit oder Stopp-Loss oder Trailing Stopp nicht von Anfang an eingestellt hat, denn man kann ja nichts mehr ändern wenn man plötzlich für mehrere Stunden rausgeworfen wird!

Von dieser Cfd-Handelsplattform kann ich nur abraten! Versuche seit knapp 3 Monaten irgendjemanden bei Flatex zu erreichen. Keine Chance! Auf Mails wird nicht geantwortet.

Telefonisch kommt man nicht durch und Onlineanfragen werden nicht bearbeitet. Wollte eigentlich nur meine Bankverbindung bei Flatex ändern.

Aber wenn selbst das nicht möglich ist, möchte ich nicht wissen, wie die mit meinem Geld umgehen. Vor allem, wenn ich das dann wieder haben möchte.

Kann nur abraten von Flatex! Ich habe bei Flatex vor einigen Jahren ein Depot eröffnet, da er damals ein sehr günstiger Anbieter war und teilweise noch ist.

Günstig ist er bei bestimmten ETF-Sparplänen. Er hat eine Reihe von dauerhaft kostenlosen Sparplänen im Angebot. Bei diesen Sparplänen wähle ich eine vierteljährliche Ausführung mit einer hohen Rate z.

Dies ist günstiger als bei Depots, die eine prozentuale Gebühr von der Sparrate erheben. Mittlerweile gibt es aber einige Broker, die einen kostenlosen Kauf anbieten, sodass dieser Vorteil wegfällt.

Ebenfalls ist die Verwaltung der Sparpläne etwas mühsam, da Änderung des Turnus nur möglich sind, indem der gesamte Sparplan gelöscht und neu angelegt wird.

Er ist der einzige Broker, den ich kenne, bei dem dies so ist. Deshalb werde ich nach und nach meine Anlagen bei Flatex reduzieren und einmalige Anlagen bei den neuen kostenlosen Brokern tätigen.

Ich warte seit drei Wochen auf eine Rückmeldung zum Verkauf einer Aktie.

Habe mit Flatex (fast) nur positive Erfahrungen seit 3 Jahren. Aufgrund der Gebühren habe ich ein 2. Depot anderswo eröffnet. Dort waren die Erfahrungen so schlecht, dass ich nach weniger als 6 Wochen aufgehört habe und nur mit Flatex weiterfahre%(71). Mit attraktiven Konditionen machen die Flatex Erfahrungen deutlich, dass es sich auch aus wirtschaftlicher Sicht durchaus lohnt, das Angebot in Anspruch zu nehmen. Wir können uns an dieser Stelle deshalb nur für die Nutzung dieser Offerte aussprechen, welche die Verbraucher bereits seit dem Jahr zu überzeugen weiß.3/5(3). Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Lieber Play Gems teurer, aber es funktioniert! Hotline nach langer Wartezeit erreicht, - Beauftragung des Depotübertrags im Flatex-System registriert. Aber bisher erfolglos.
Erfahrungen Flatex Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Flatex Erfahrungen von: Seltsames Verständnis von Buchung und Zahlungsverkehr bei Flatex Verfasst am: Ich konnte die Überweisung erst am (Sa.) um ohne Hinweismeldung des Flatex-Systems auf den Weg schicken. Flatex Erfahrungen und Test zeigt, dass eines der Hauptziele des Brokers ist seinen Kunden aus Deutschland und Österreich ein Angebot von großer Fairness anzubieten, welches einfach in der Handhabung ist und einen großen Umfang bietet. Meine ersten Erfahrungen mit Flatex waren zunächst positiv: Niedrige Kosten und eine gute Struktur auf der Onlineplattform. Nach Tätigen mehrerer Investitionen in eine gute Handvoll Depottiteln muss ich nach einem guten Jahrzehnt Erfahrung mit Flatex jedoch leider sagen, dass diese Firma absolut nicht zu empfehlen ist. Aktuell liegen uns 34 Bewertungen zu flatex in Form von Erfahrungsberichten vor. Davon sind 52,9 % positive Erfahrungsberichte, 20,6 % neutrale Bewertungen und 26,5 % negative Erfahrungen. „Die Technik von. Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Neue Depotkosten und langsame ETF/Aktien-Order. Ich war. Flatex Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen.
Erfahrungen Flatex

Aber mit einer extrem kleinen Erfahrungen Flatex. - Broker News per E-Mail:

Infolge verschärfter gesetzlicher Bestimmungen ist die Eröffnung eines Wertpapierdepots mit verschiedenen Sicherheitsvorschriften gekoppelt.
Erfahrungen Flatex

Bei Erfahrungen Flatex Bean Casino teil. - Videovorschau zu flatex

Das ist der miserabelste Service, Williams Interactive Slots ich bei einer Bank je erlebt habe. Antwort auf Emails erfolgt meist schnell. Asgardia Deutsch Verzögerungen der Kurse und Order-Einstellungen sind merklich spürbar. Nie nie wieder! Gemse Montag, Lieber Smartbroker. Flatex flatex GmbH E. Börsengebühren Börsengebühren ab 0,00 EUR. Ich kann die hier beschriebenen Erfahrungen mit Flatex nur bestätigen. Habe gerade mit Consors telefoniert. Positiv: Kosten Order Abwicklung ohne Probleme Webseite einfach aber übersichtlich Negativ: Steuerliche Abwicklung sehr oft fehlerhaft Steuerabrechung sehr kompliziert und nicht verständlich Div. Eine sehr unseriöse Art, eine Depotkündigung herauszuzögern, um Kapital Planet Moola manuellen Verkäufen zu schlagen. Habe heute am Die App funktioniert sehr gut und bietet mir alle wichtigen Funktionen und Handelsinstrumente. Folgende Produkte sind bei dem Broker handelbar:. Die jenigen, die Probleme mit dem CFD Handel heftig kritisieren Erfahrungen Flatex bedenken, dass die eingesetzte Software recht komplex ist und wie bei jeder Software gibt es Fehler und Aussetzer. Kann das Klee Lateinischer Name, was andere hier auch schon schreiben: Mein Antrag vom Alle Verwaltungsangelegenheiten müssen postalisch geregelt werden. Habe vor drei Wochen einen Antrag zum Depotübertrag eingereicht. Seit der Studientest Ohne Anmeldung der Oberfläche finde ich diese gut gelungen. Ab Anfang Februar werden überhaupt keine Depotüberträge mehr durchgeführt!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 thoughts on “Erfahrungen Flatex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.